Auch Sie haben einen Anspruch auf Pflegehilfsmittel!

Viele Pflegebedürftige und deren Angehörige wissen nicht, dass sie Anspruch auf zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel haben – die Kosten von monatlich 40 Euro übernimmt die Pflegekasse.

Pflegedienst Hessen Süd Janssen GmbH

Norbert Janssen
Eschollbrücker Str. 26, 64295 Darmstadt

Fon 0 61 51 / 50 14 00
Fax 0 61 51 / 50 14 02

Pflegehilfsmittel

Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

Voraussetzungen

Voraussetzung für diese Zusatzleistung ist - gemäß § 40 Absatz 2, Elftes Buch (XI) des Sozialgesetzbuchs (SGB) - der Pflegegrad 1 oder höher. Hier gewährt Ihnen der Gesetzgeber eine Pauschale für die zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmittel von 40 Euro im Monat, wenn die Pflege zu Hause oder in einer Wohngemeinschaft von Angehörigen oder einem Pflegedienst wie dem Pflegedienst Hessen-Süd durchgeführt wird. So profitieren Sie von einer finanziellen Entlastung von bis zu 480 Euro jährlich.

Bitte beachten Sie:

  • Pflegebedürftige in Pflegeheimen haben leider keinen gesetzlichen Anspruch.
  • Die Pflegehilfsmittel sind allein für den privaten Gebrauch bestimmt und dürfen nicht von einem Pflegedienst etc. genutzt werden.

Individuelle, zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

Viele Unternehmen bieten im Internet sogenannte „Pflegeboxen“, „Pflegehilfsmittelboxen“, „Pflegepakete“ oder „Pflegehilfsmittelpakete“ an, die monatlich an die Pflegebedürftigen beziehungsweise pflegenden Angehörigen verschickt werden. In der Regel beinhalten diese Boxen/Pakete immer die gleichen Pflegehilfsmittel.

Hier gehen wir einen Schritt weiter und kontaktieren Pflegebedürftige oder pflegende Angehörige einmal im Monat, um gemeinsam den konkreten Bedarf festzustellen.

Zu den Pflegehilfsmitteln zählen unter anderem

  • Bettschutzeinlagen (für den einmaligen oder mehrmaligen Gebrauch)*,
  • Einmalhandschuhe,
  • Fingerlinge,
  • Desinfektionsmittel für Hände und Flächen,
  • Schutzschürzen (für den einmaligen oder mehrmaligen Gebrauch) sowie
  • Mundschutze

Sämtliche zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel finden Sie beispielsweise im Pflegehilfsmittelverzeichnis (Produktgruppe 54) des GKV-Spitzenverbandes (Spitzenverband Bund der Krankenkassen).

*) Bettunterlagen zum Mehrfachgebrauch: maximal zwei Stück pro Halbjahr.

Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite!

Damit Sie sicher sein können, dass alles mit rechten Dingen zugeht, bekommen Sie von uns bei jeder monatlichen Lieferung (jeweils um den 15.) einen Auslieferungsbeleg mit ausgewiesenen Preisen für die einzelnen Pflegehilfsmittel – selbstverständlich erhalten Sie eine Kopie für Ihre Unterlagen. Auch die Preise bestimmen wir nicht willkürlich – diese sind durch den GKV-Spitzenverband genau festgelegt.

Wir liefern – im Rahmen der 40 Euro Pauschale – nur die Pflegehilfsmittel, die Sie auch wirklich benötigen – nicht mehr und nicht weniger.

Der Pflegedienst Hessen-Süd kümmert sich um sämtliche Formalitäten!

Damit Sie Ihre Pflegehilfsmittel einfach und unkompliziert geliefert bekommen, ist ein Antrag bei Ihrer Pflegekasse beziehungsweise Ihrer zuständigen Krankenkasse notwendig. Wir wissen, dass die Pflege von Angehörigen viel Zeit in Anspruch nimmt und kaum Gelegenheit für den lästigen Papierkram lässt. Daher übernehmen wir für Sie alle Formalitäten und rechnen auch direkt mit Ihrer Pflegekasse ab. Ihnen entstehen keine Kosten – weder für die gelieferten Produkte, noch für die Lieferung oder für unseren Service!

Benötigen Sie zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.

Pflegekompanie – alles für die Pflege

Jetzt Kontakt aufnehmen!