Krankenpfleger (m/w)

Im medizinischen Alltag haben Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen eine sehr verantwortungsvolle Position, da sie eine Verbindung zwischen Arzt und Patient sind.

Pflegedienst Hessen Süd Janssen GmbH

Norbert Janssen
Eschollbrücker Str. 26, 64295 Darmstadt

Fon 0 61 51 / 50 14 00
Fax 0 61 51 / 50 14 02

Altenpflegehelferin

Krankenpfleger (m/w)

Die Krankenpflegerin beziehungsweise der Krankenpfleger kümmert sich um die gesundheitliche Betreuung, Beobachtung und Pflege von Patienten – sowohl vollstationär, als auch teilstationär sowie vor- und nachstationär oder ambulant. Die Einsatzgebiete erstrecken sich in erster Linie über pflegende und medizinische Institutionen wie Kliniken, Krankenhäuser und Pflegeheime. Zudem gibt es Stellen für KrankenpflegerInnen bei Gesundheitsämtern oder Pflegediensten wie dem Pflegedienst Hessen-Süd.

Berufsbezeichnung

Am 1. Januar 2004 trat das vierte Krankenpflegegesetz (KrpflG) der Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Nach dem 1. Januar 2004 erhielten ausgebildete Pflegefachkräfte die neue staatlich geschützte Berufsbezeichnung Gesundheits- und Krankenpfleger. Diese löste die bisherigen Bezeichnungen Krankenschwester und Krankenpfleger ab. Jedoch blieb der gesetzliche Schutz für die Berufsbezeichnungen nach dem dritten KrpflG erhalten. So dürfen unter anderem Krankenschwestern, Krankenpfleger, Kinderkrankenschwestern und Kinderkrankenpfleger auch ihre bisherige Berufsbezeichnung weiterführen.

Hauptaufgaben vom Krankenpfleger (m/w)

Im medizinischen Alltag haben Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen eine sehr verantwortungsvolle Position, da sie eine Verbindung zwischen Arzt und Patient sind. Zu den Hauptaufgaben von Krankenpflegern gehören unter anderem die medizinische und hygienische Grundversorgung von Kranken sowie die Vorbereitung und Unterstützung bei ärztlichen Eingriffen. Sie kümmern sich ferner um die Erfassung von Patientendaten. In der heutigen Zeit bestimmt das Arbeiten mit Computern und fortschrittlichen Kommunikationssystemen den Arbeitsalltag.

Weitere Tätigkeiten

Krankenpfleger (m/w) sind auch im Bereich der medizinischen Maßnahmen tätig und verabreichen daher Medikamente, kümmern sich um die Wundversorgung und das Anlegen von Infusionen – einige von vielen weiteren Tätigkeiten einer Krankenschwester beziehungsweise eines Pflegers, wie die Berufsbezeichnung bis 2006 noch offiziell lautete. Zudem erstreckt sich der Aufgabenbereich auch auf das Verteilen und Verabreichen von Speisen und Getränken, die Unterstützung beim Bekleiden sowie bei der Körperhygiene von Patienten.

Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten

Durch eine große Anzahl an Spezialisierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten haben Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen die Chance, zum Beispiel als Fachgesundheits- und KrankenpflegerIn in verschiedenen medizinischen Fachrichtungen wie in der Psychiatrie, Jugend- und Kindermedizin, Chirurgie, Augenheilkunde sowie in der Onkologie zu arbeiten. Ausgebildete Unterrichtspfleger (m/w) besitzen die Befähigung zur Stations- oder Pflegedienstleitung oder können selbst KrankenpflegerInnen ausbilden.

Ausbildung zum Krankenpfleger (m/w)

Krankenpfleger (m/w) ist gerade bei Frauen ein sehr beliebtes Berufsfeld – knapp über 90 Prozent des Personals im Bereich Medizin und Pflege ist weiblich. Der Beruf Gesundheits- und KrankenpflegerIn ist ein deutschlandweit anerkannter, einheitlich geregelter, dreijähriger Ausbildungsberuf.

Der theoretische Ausbildungsteil findet in einer Krankenpflegeschule statt, der praktische Teil in einer Klinikeinrichtung. Ferner erlangen zukünftige Gesundheits- und KrankenpflegerInnen praktische Erfahrungen in ambulanten Einsätzen, beispielsweise zu Hause bei Patienten. Je nach Bundesland oder Ausbildungsort kann der Theorie-Unterricht entweder am Stück oder parallel zum Klinikalltag stattfinden.

Voraussetzungen

Für die Ausbildung zum Krankenpfleger (m/w) ist ein mittlerer Bildungsabschluss Pflichtvoraussetzung. Angehende Auszubildende mit einem Hauptschulabschluss müssen vorweg eine zweijährige Ausbildung zur Krankenpflegehelferin beziehungsweise zum Krankenpflegehelfer vorweisen. Pflicht in den meisten Sozial- und Pflegeberufen ist es, ein Privatführungszeugnis, das sogenannte „polizeiliche Führungszeugnis“, vorzulegen. Dieses lässt sich in wenigen Minuten beim Bundesamt für Justiz online beantragen.

Arbeiten beim Pflegedienst Hessen-Süd

Sie möchten als Krankenpflegerin beziehungsweise als Krankenpfleger ihren Beruf Stressfrei und ohne Hektik und Druck ausüben? Bei uns haben Sie die Möglichkeit, Patienten richtig gut zu betreuen und zu pflegen! Seit 1996 ist der Pflegedienst Hessen Süd in Darmstadt und Umgebung als privater Fachpflegedienst tätig. Wir unterstützen Menschen– trotz Einschränkungen – dabei, in ihren eigenen vier Wänden zu leben. Seit 2001 sorgen wir zusätzlich dafür, dass auch Beatmungskunden ein möglichst selbstbestimmtes Leben im familiären Umfeld genießen können.

Wir bieten unseren Mitarbeitern stets unbefristete und kundenunabhängige Verträge und entlohnen mit einer leistungsbezogenen Bezahlung. Eine umfassende Einarbeitung mit fachlicher Betreuung sowie an Fort- und Weiterbildungen und persönliche Ansprechpartner sind für uns selbstverständlich. Für Nacht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit bekommen Sie faire Zuschläge.

Pflegedienst Hessen-Süd Janssen GmbH
z. Hd. Herr Janssen
Eschollbrücker Str. 26
64295 Darmstadt

Oder per E-Mail an info(at)pflegedienst-hessen-sued.de