Pflegedienst-Lexikon

Pflegedienst Lexikon

Unser Extra-Service für Sie - damit Sie auch alle Fachbegriffe aus dem Pflegedienst-Alltag verstehen und richtig zuordnen können, haben wir nun ein spezielles Pflegedienst-Lexikon eingerichtet. Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um die Kranken- und Altenpflege – wir bieten Informationen und Erklärungen, die Sie schon immer gesucht haben!

 

BtM/BtMG

Die Abkürzungen BtM und BtMG stehen für Betäubungsmittel beziehungsweise Betäubungsmittelgesetz. Das BtMG, früher Opiumgesetz, ist ein deutsches Bundesgesetz, welches den grundsätzlichen Umgang mit Betäubungsmitteln regelt.

Im BtMG sind sowohl Stoffe als auch die Zubereitungen erfasst und in drei Anlagen gegliedert:

  • Anlage 1 erfasst die sogenannten nicht verkehrsfähigen BtM – der Handel und die Abgabe sind verboten.

  • Anlage 2 erfasst die sogenannten verkehrsfähigen, nicht verschreibungsfähigen BtM – der Handel ist erlaubt, die Abgabe verboten.

  • Anlage 3 erfasst die sogenannten verkehrsfähigen und verschreibungsfähigen BtM – die Abgabe regelt die Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung (BtMVV).
 

Pflegedienst Hessen Süd Janssen GmbH

Norbert Janssen
Eschollbrücker Str. 26
64295 Darmstadt

Fon 0 61 51 / 50 14 00
Fax 0 61 51 / 50 14 02

info@pflegedienst-hessen-sued.de

Zweigstelle

Hauptstraße 10
64331 Weiterstadt-Gräfenhausen

Fon 0 61 50 / 52 95 2
Fax 0 61 50 / 59 22 99 1

Facebook - Pflegedienst Hessen Süd