Wie wurde früher Weihnachten gefeiert?

Seit einigen Wochen finden wir in den Regalen der Supermärkte bereits wieder Lebkuchen, Spekulatius und weiteres Gebäck – das eindeutigste Zeichen, dass Weihnachten nicht mehr allzu weit entfernt ist. Weihnachten ist eines der traditionsreichsten Feste in Deutschland. Die Journalistin Isabelle Butschek fragte in einem Seniorenheim in Stuttgart die Bewohner, wie diese früher Weihnachten feierten.

Viele verschiedene Traditionen beim gleichen Fest

Gerda H. berichtet: „Ich bin auf dem Dorf groß geworden. Dort war es Brauch, dass die Christbäume ans Fenster gestellt wurden. Wenn wir aus dem Gottesdienst kamen, haben wir sie überall hell erleuchtet gesehen, das war sehr feierlich. Viele Geschenke haben wir nicht bekommen, da wurde die Puppe neu angezogen oder die Puppenstube neu dekoriert.“

An seine Geschenke von damals kann sich auch heute noch Günter S. erinnern: „Als Kind habe ich mich natürlich besonders auf die Geschenke gefreut. Ich war vielleicht acht Jahre alt, als ich eine richtige Eisenbahn aus Holz geschenkt bekommen habe, die dann aufgebaut wurde. Daran kann ich auch heute noch gut erinnern. Und natürlich gab es einen Christbaum und ein besonderes Essen.

Die Vorbereitungen von Hilde S. begannen lange vor dem Winter. Sie erinnert sich: „Bereits im Sommer haben wir damit begonnen, Stanniolpapier zu sammeln, um Lametta zu basteln. Gefeiert wurde bei den Großeltern. Einmal habe ich eine Puppe mit Porzellankopf bekommen, das war etwas Besonderes. Aber auch über Unterwäsche haben wir uns gefreut – sonst mussten wir oft die Sachen der älteren Geschwister tragen.“

Und auch Martha T. hat ihre ganz eigenen Erfahrungen gemacht: „Da kein Geld da war, gab’s meistens nur kleine Sachen. Aber schon über eine Orange oder Handschuhe haben wir uns gefreut. Mein Vater hat im Wald gearbeitet, dort hat er an Heiligabend auch unseren Baum geholt. Ich kann mich erinnern, dass es oft sehr kalt war und es Berge von Schnee gab. Fort waren wir nie, wir mussten die Kühe füttern.

Welche Erlebnisse verbinden Sie mit Weihnachten ganz persönlich? Gibt es bestimmte Düfte, Riten oder Lieder, die Sie an das Fest der Liebe erinnern? Schreiben Sie uns einen Kommentar in unserem Weblog oder schicken Sie eine Mail. Wir freuen uns auf Ihre Geschichten.

Schreiben Sie einen Kommentar

x

Kontakt

Pflegedienst Hessen Süd Janssen GmbH

Norbert Janssen
Eschollbrücker Str. 26
64295 Darmstadt

Fon 0 61 51 / 50 14 00
Fax 0 61 51 / 50 14 02

info(at)pflegedienst-hessen-sued.de

Zweigstelle

Hauptstraße 10
64331 Weiterstadt-Gräfenhausen

Fon 0 61 50 / 52 95 2
Fax 0 61 50 / 59 22 99 1

Facebook - Pflegedienst Hessen Süd

Immer in Ihrer Nähe!

In folgenden Städten sind wir für Sie da: Darmstadt, Eberstadt, Bessungen, Kranichstein, Arheilgen, Wixhausen, Weiterstadt, Gräfenhausen, Schneppenhausen, Braunshardt, Erzhausen, Mühltal, Traisa, Trautheim, Nieder-Ramstadt, Malchen

Blogsuche
© Pflegedienst Hessen Süd 2009