Welche Aufgaben hat eigentlich ein Pflegestützpunkt?

Der Pflegestützpunkt ist für Betroffene bei der Organisation der Pflege die erste und zentrale Anlaufstelle zur Beratung und Unterstützung. Seit Anfang 2009 haben Betroffene und deren Angehörige einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegeberatung. In diesem Fall sind die Pflegekassen verpflichtet, für ihre Versicherten ein individuelles Fallmanagement zur Verfügung zu stellen (Case-Management). Welche Informationen bekommen Sie also in Ihrem Pflegestützpunkt vor Ort?

Pflegestützpunkt ist zentrale Anlaufstelle bei Fragen rund um die Pflege

Im Pflegestützpunkt vor Ort wird die Beratung über alle pflegerischen, sozialen und medizinischen Leistungen unter einem Dach gebündelt. Viele Angehörige von Pflegenden beklagten sich in den vergangenen Jahren immer wieder darüber, dass die Vorbereitung und Organisation rund um die Pflege oftmals die größte Belastung darstellen. Aus diesem Grund wurde mit der Pflegereform im vergangenen Jahr die Einrichtung von Pflegestützpunkten beschlossen. Durch Pflegestützpunkte ist eine effiziente Vernetzung alle Angebote für Pflegebedürftige gegeben, schreibt das Bundesministerium für Gesundheit auf seiner Homepage.

Als Pflegebedürftiger oder Angehöriger erhalten Sie alle wichtigen Antragsformulare, Informationen und konkrete Hilfestellungen im Pflegestützpunkt. Sie müssen beispielsweise Ihre Wohnung altengerecht umbauen? Dann können die Pflegeberatungsmitarbeiter Ihnen Informationen über mögliche Zuschüsse der Pflegekasse geben. Sie suchen ein geeignetes Pflegeheim? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Pflegestützpunkt vor Ort haben den Überblick über passende Pflegeheime in Ihrer Umgebung. „Im Pflegestützpunkt soll auf Wunsch des Einzelnen das gesamte Leistungsgeschehen für Pflegebedürftige koordiniert werden“, schreibt das Bundesministerium für Gesundheit.

Pflegestützpunkt noch nicht überall verfügbar

So einen Pflegestützpunkt in der Nähe zu haben, wäre mit Sicherheit für alle Beteiligten die beste Lösung. Bisher haben allerdings noch nicht alle Bundesländer die Gesetzesvorlage umgesetzt und Pflegestützpunkte eingerichtet. Auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit gibt es eine – nicht mehr ganz aktuelle Karte zum Stand der Pflegestützpunkte in den einzelnen Bundesländern. Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Pflegestützpunkte haben, freuen wir uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kontakt

Pflegedienst Hessen Süd Janssen GmbH

Norbert Janssen
Thüringerstr. 5 b
64297 Darmstadt

Fon 0 61 51 / 50 14 00
Fax 0 61 51 / 50 14 02

info(at)pflegedienst-hessen-sued.de

Zweigstelle

Hauptstraße 10
64331 Weiterstadt-Gräfenhausen

Fon 0 61 50 / 52 95 2
Fax 0 61 50 / 59 22 99 1

Facebook - Pflegedienst Hessen Süd

Immer in Ihrer Nähe!

In folgenden Städten sind wir für Sie da: Darmstadt, Eberstadt, Bessungen, Kranichstein, Arheilgen, Wixhausen, Weiterstadt, Gräfenhausen, Schneppenhausen, Braunshardt, Erzhausen, Mühltal, Traisa, Trautheim, Nieder-Ramstadt, Malchen

Blogsuche
© Pflegedienst Hessen Süd 2009