Altenpflegehelfer (m/w)

Im medizinischen Alltag unterstützen Altenpflegehelfer und Altenpflegehelferinnen Altenpfleger in ihren äußerst verantwortungsvollen Positionen.

Pflegedienst Hessen Süd Janssen GmbH

Norbert Janssen
Eschollbrücker Str. 26, 64295 Darmstadt

Fon 0 61 51 / 50 14 00
Fax 0 61 51 / 50 14 02

Altenpflegehelferin

Altenpflegehelfer (m/w)

Eine Altenpflegehelferin beziehungsweise ein Altenpflegehelfer unterstützen Pflegefachkräfte wie eine Krankenschwester oder examinierte Altenpfleger (m/w) bei sämtlichen Pflegetätigkeiten, die rund um die Betreuung, Beobachtung und Pflege pflegebedürftiger Menschen – vollstationär, teilstationär oder vor- und nachstationär sowie ambulant – anfallen. Altenpflegehelfer (m/w) sind in Regel für medizinische und pflegende Einrichtungen wie Pflegeheime, Krankenhäuser sowie Pflege- und Rehabilitationskliniken und Hospize im Einsatz. Zudem gibt es Stellen für AltenpflegehelferInnen bei Seniorenberatungsstellen und Pflegediensten wie dem Pflegedienst Hessen-Süd.

Hauptaufgaben für Altenpflegehelfer (m/w)

Im medizinischen Alltag unterstützen Altenpflegehelfer und Altenpflegehelferinnen Altenpfleger in ihren äußerst verantwortungsvollen Positionen. So stellen auch sie für die Menschen eine Brücke zwischen Patient und dem Arzt dar. Zu den Hauptaufgaben von Altenpflegehelfern zählen in der Regel die personen- und situationsbezogene Pflege und die hygienische Grundversorgung von alten, pflegebedürftigen oder kranken Menschen. Sie kümmern sich auch um die Erfassung von Patientendaten, was in unserer modernen Zeit mit Hilfe von fortschrittlichen Kommunikationssystemen geschieht.

Weitere Tätigkeiten

Altenpflegehelfer (m/w) wirken zudem bei der Rehabilitation von kranken Menschen mit und gestalten deren Alltag durch musische, kulturelle oder auch sportliche Aktivitäten abwechslungsreicher. Daher sind die Hauptarbeitsplätze in Patientenzimmern oder Behandlungsräumen zu finden. Abgerundet wird das breite Aufgabenfeld durch die Versorgung von Pflegebedürftigen mit Speisen und Getränken, die Unterstützung beim An- und Ausziehen sowie bei der täglichen Körperhygiene.

Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten

Entsprechende Berufserfahrung vorausgesetzt, steht Altenpflegehelfern der Weg für eine Vielzahl an Weiterbildungen offen – beispielsweise zum Fachwirt. Hier bietet sich im Besonderen der Fachwirt in der Alten- und Krankenpflege (m/w) an. Viele Altenpflegehelfer (m/w) sehen jedoch auch in der Weiterbildung zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen (m/w) eine erfüllende Option.

Ausbildung zum Altenpflegehelfer (m/w)

Mit einer Ausbildung zum Altenpflegehelfer (m/w) erwerben Absolventen ihren ersten berufsqualifizierenden Abschluss im Bereich Soziales. Die Berufsausbildung zum/zur AltenpflegehelferIn ist deutschlandweit anerkannt, somit auch einheitlich geregelt, dauert ein Jahr und endet mit einer staatlichen Prüfung.

Die Prüfung umfasst

  • einen schriftlichen,
  • einen mündlichen und
  • einen praktischen Teil.

Der schriftliche Prüfungsteil besteht aus mehreren Klausuren. Im praktischen Prüfungsteil führen angehende Altenpflegehelfer (m/w) die Pflege eines alten Menschen durch, geben Beratungen in pflegerischen Angelegenheiten und sorgen für dessen Betreuung und Beschäftigung. Im Anschluss reflektiert der Auszubildende – gemeinsam mit den Prüfern – seine Arbeit.

Ausbildungsvoraussetzungen

Für die Ausbildung zum Altenpflegehelfer (m/w) wird je nach Bundesland und Bildungsträger mindestens ein Hauptschulabschluss, in einigen Fällen auch ein Realschulabschluss vorausgesetzt. Darüber hinaus müssen angehende Auszubildende ein ärztliches Attest vorlegen, welches die psychische und körperliche Eignung für den Beruf des Altenpflegehelfers bestätigt. Darüber hinaus ist die Vorlage eines Privatführungszeugnisses, das sogenannte „polizeiliche Führungszeugnis“, ebenso Pflicht. Das Privatführungszeugnis lässt sich mühelos beim Bundesamt für Justiz online beantragen.

Arbeiten beim Pflegedienst Hessen-Süd

Sie möchten als Altenpflegehelfer beziehungsweise als Krankenpflegerin stressfrei und ohne Hektik und Druck arbeiten? Der Pflegedienst Hessen Süd bietet Ihnen die Möglichkeit, Patienten so zu betreuen und zu pflegen, wie Sie es gelernt haben und sich diesen Beruf vorstellen! Wir sind seit 1996 in Darmstadt und Umgebung als privater Fachpflegedienst tätig und unterstützen Menschen, trotz teilweise großen Einschränkungen dabei, in den eigenen vier Wänden ein selbstbestimmtes Leben zu bestreiten. Seit 2001 sorgen wir zudem auch für ambulante Beatmungskunden, damit diese ihr Leben im familiären Umfeld bestmöglich genießen können.

Stets unbefristete, kundenunabhängige Verträge und eine leistungsbezogene Bezahlung – das erwartet Sie beim Pflegedienst Hessen Süd. Dabei legen wir großen Wert auf eine umfassende Einarbeitung, eine fachliche Betreuung sowie verschiedene Fort- und Weiterbildungen. Nacht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit vergüten wir selbstverständlich mit fairen Zuschlägen.

Pflegedienst Hessen-Süd Janssen GmbH
z. Hd. Herr Janssen
Eschollbrücker Str. 26
64295 Darmstadt

Oder per E-Mail an info(at)pflegedienst-hessen-sued.de